Neurologie


Die Barbarossa Klinik ist eine moderne Rehabilitationsklinik für Neurologie im Verbund der Michels Kliniken.

Die Rehabilitationsmedizin hat in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung erlebt. Folgen von Verletzungen des Gehirns und Beeinträchtigungen, die nach einem Schlaganfall oder einer Hirntumoroperation aufgetreten sind, können heute durch gezielte Rehabilitationsmaßnahmen beseitigt oder erheblich gemildert werden. Das menschliche Gehirn ist lern- und umstellungsbereit, es verfügt über eine immense Plastizität.

Die Mechanismen, mit denen sich die plastische Neuorganisation von Nervengewebe anregen lässt, sind der Ansatzpunkt für die in der Barbarossa Klinik Bad Harzburg eingesetzten therapeutischen Konzepte. Aktivierende und motivierende Maßnahmen stehen im Vordergrund, die jüngste Erkenntnisse rehabilitationsneurologischer Forschung berücksichtigen und dem Ziel dienen, dem Rehabilitanden die Teilhabe an Alltag und Beruf wieder zu ermöglichen.

Die Barbarossa Klinik ist architektonisch behinderten- und rollstuhlgerecht gestaltet. Die angelegten Therapiebereiche ebenso wie die geräumigen Patientenzimmer erlauben die frühzeitige Einbeziehung von Angehörigen in den Rehabilitationsprozess. Patienten aller neurologischen Diagnosegruppen und den Beeinträchtigungsgraden (in den Phasen C und D) werden aufgenommen, sodass die Rehabilitationskette von der Behandlung schwer betroffener Patienten
über die berufliche und familiäre Wiedereingliederung bis hin zur Nachsorge geschlossen angeboten wird.

Wir betrachten unsere Patienten immer auch als unsere Gäste. Es ist unser Anliegen, dass Ihnen menschliche Wärme und Zuwendung begegnen. Das therapeutische Team, die Ärzte, die Mitarbeiter von Verwaltung, Rezeption und Speisesaal sorgen dafür, dass unsere Patienten tatsächlich im Mittelpunkt ihrer Rehabilitation stehen.